Startseite
    Joanna ist ...
    Woolly_thoughts
    Briefe 21-30
    Briefe 11-20
    Briefe 01-10
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   28.11.15 18:26
    ...so geht es mir auch ö
   29.11.15 21:00
    Viele Dank für deine lie
   6.12.15 21:32
    Hallo! Über den Begriff

http://myblog.de/joannas-dead-letters

Gratis bloggen bei
myblog.de





Brief_15 Die Spontanmassage von IHR

26.11.2015, 20:37

 

Michaeeel,

 

komme gerade aus der Dusche. Dort hab ich mir etwa 250ml Babyöl vom Körper gewaschen.

Heute Nachmittag schrieb mir meine Arbeitskollegin Juli, ob ich Zeit hätte. Ich sagte ihr, dass ich gleich Nachhilfe gebe, aber ab 18 Uhr Zeit hätte und was sie denn wolle. Schreibt sie mir: "Ich komm und massier dich." Juli ist Juli, also denke ich mir nichts dabei. Jeder weiß, dass ich immer Rückenschmerzen habe wegen verschobener Wirbel usw. und sie ist nun mal … immer für eine Überraschung gut. Ihr Mann ist Masseur, ich liebe es, massiert zu werden, also was solls …

Kurz nach 18 Uhr war sie hier. Um 20 Uhr verließ sie meine Wohnung. Und jetzt bin ich mir ehrlich gesagt nicht mehr ganz sicher, WIE SEHR heterosexuell sie wirklich ist.

Hinweis 1 für eine ev. Bisexualität:

Juli ist sexuell generell sehr aufgeschlossen. Das weiß ich, weil ich sie und ihre Geschichten seit Jahren kenne.

Hinweis 2:

Kaum war sie in der Wohnung, packte sie eine kleine Flasche Sekt aus. "Oh, was feiern wir denn?" "Ach nichts, du sollst dann nur entspannt sein."

Hinweis 3:

Jede ihrer Berührungen war sehr … "intensiv". Ich wurde schon oft professionell, als auch unprofessionell massiert und ich denke, ich merke schon einen Unterschied, ob man vom Massierenden "gemocht" wird.

Hinweis 4:

"Hose runter". Es wurde eine Ganzkörpermassage. Und meine Hotpants, die ich mir davor noch schnell anzog, hat sie mir wieder ausgezogen, als ich auf dem Bauch lag. "So geht das nicht gescheit."

Hinweis 5:

Ich hätte 75% der Zeit meinen BH tragen können, da sie dort gerade nicht massiert hat. Da ich nie wusste, was sie als nächstes macht, habe ich ihn mir natürlich nicht angezogen. Und sie hat auch nicht gesagt, dass ich das eigentlich könnte.

Hinweis 6:

Beim Gehen blieb sie noch kurz im Vorzimmer stehen und sah sich die Fotos an. Dann nahm sie eines von dir und mir gemeinsam und seufzte (meines Erachtens gespielt) bedauernd. "Jaja".

Hinweis 7:

Dann sagte sie: "Ich bin ja auf die Idee gekommen, weil ich geträumt habe, dich zu massieren. Und ich dachte, wenn ich es träume, sollte ich es auch machen." Ich: "Naja, solange du nicht träumst, dass du mich abstichst, ist es ja okay." Sie: "Oh, ich dachte, du sagst etwas anderes."

Hinweis 8:

Zum Abschied nahm sie meinen Kopf, drückte ihn leicht nach vorne und küsste mich auf die Stirn. "So, das war dein Gutenacht- Kuss".

Hinweis 9:

Ich spürte, dass sie ein Problem damit hatte, zu gehen.

Hinweis 10:

Jedes Mal, wenn ich die Augen aufgemacht hab während der Massage, hat sie mir gerade ins Gesicht gesehen.

 

Schau, es ist mir ja egal. Also es KANN mir egal sein. Ich bin einfach nur so überrascht! So richtig, richtig überrascht! Ich habe meine Ausprobierphase mit Frauen schon hinter mir, Juli vielleicht nicht. In den Vierzigern soll's bei Frauen ja sexuell rundgehen. Oder zumindest hormonell. Vielleicht … na was weiß ich.

Möglicherweise bin ich sexuell auch schon dermaßen ausgehungert, (fast 5 Wochen!) dass ich Signale falsch deute. Glaub ich aber nicht. Glaub ich wirklich nicht. Juli mag mich und ich weiß es. Natürlich hab ich die ganze Zeit auf naive Joanna gemacht, die die veränderte Stimmung zwischen uns gar nicht wahrnimmt.

Und weißt du, was wirklich witzig ist? Sam ist gerade mit ihrer neuen Arbeitskollegin in Kärnten auf Urlaub. Und zwar mit der, die letztens  bei der Teamsitzung ihre Hand auf Sams Oberschenkel gelegt hat …

 

Verdammt. Sexuelle Spannung zwischen dir und mir wär mir viel lieber!

Hab ich schon mal erwähnt, dass ich dich vermisse?

26.11.15 21:25
 
Letzte Einträge: Brief_25 Albträume …, Brief_26 Still at the waiting area …, Brief_27 Bombastische Shoppinglaune, Brief_28 Viel Spaß wünsch ich!, Brief_29 Ein herber Rückschlag


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung