Startseite
    Joanna ist ...
    Woolly_thoughts
    Briefe 21-30
    Briefe 11-20
    Briefe 01-10
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   28.11.15 18:26
    ...so geht es mir auch ö
   29.11.15 21:00
    Viele Dank für deine lie
   6.12.15 21:32
    Hallo! Über den Begriff

http://myblog.de/joannas-dead-letters

Gratis bloggen bei
myblog.de





Brief_14 So werde ICH sicher nie …

26.11.2015, 00:31

 

Hey mein Großer,

 

heute war der mit Abstand schlimmste Tag von allen, seit wir uns getrennt haben. Wenn ich vorher gewusst hätte, dass es nochmal bergab gehen kann gefühlsmäßig, hätte ich die Tage der Emotionslosigkeit, die, an denen ich nur geheult hab oder die, an denen ich sauer auf dich war, besser zu schätzen gewusst. Hanna hat mich nur kurz angesehen und dann gesagt : "Mittwoch, hm?" Sie weiß ja, dass das dein freier Tag ist. Ich brauchte gar nichts zu sagen. "Vielleicht will er dich ja anrufen und fragen, wie es dir geht. Aber viel mehr noch wird er abschließen wollen. Tut mir leid, wenn ich dir das jetzt so sage." Ich bin wirklich froh, dass sie den Nachsatz "Und das solltest du auch tun.", hinunter geschluckt hat. Ist ja nicht so, als ob ich das nicht selbst wüsste …

Ich hätte einfach nie gedacht, dass ICH einmal "die" bin. Jahrelang hab ich nichts anderes gemacht, als mich vor all diesem Liebes- Schnulzen- Verliebtheits- lass-uns-doch-Hand-in-Hand-spazieren-gehen- Scheiß zu drücken. Ich hab es nicht gebraucht. Und ich wollte es nicht. Jedes Mal, wenn Frauen rumsaßen wie kleine Mädchen und sich wegen irgendeinem Idioten die Augen ausgeheult haben, dachte ich mir: "Gott sei Dank bin ICH nicht so." Ich hielt diese Frauen für schwach und abhängig. Vor allem, wenn sie mit Vorsatz belogen und betrogen wurden und dennoch bereit waren, zu verzeihen. Das war mir einfach unverständlich. Das Ausmaß, wie sehr man fühlen kann, wie tief Liebe gehen kann, habe ich nie begriffen. Jetzt weiß ich, dass das auch erst möglich ist, wenn man selbst einmal geliebt hat. Ich frage mich nur immer wieder, warum ich gerade bei dir "aufgemacht" hab, warum gerade du meine Mauer zum Einsturz gebracht hast. Ein Typ, der noch viel, viel, viel verkorkster ist, als ich selbst. Nochmal ganz anders verkorkst. Mit sich selbst nicht im Reinen und gerade auch in Beziehungsdingen sehr schwierig. Nicht einem einzigen Mann davor hab ich auch nur die Chance gegeben, mich richtig kennen zu lernen. Immer schön auf Abstand gehalten. Und gerade dir musste ich, gleich, als ich dich das erste Mal sah, verfallen. Wäre das nicht passiert, hätten wir jetzt die schönste, harmonischste und befriedigendste "Freundschaft plus"- Beziehung auf der ganzen Welt. Aber nein, ich musste ja mein Gehirn gleich dem Kellner mitgeben, der mir bei unserem ersten Date den Toast gebracht hat. Und anfangen, dich zu lieben. Zum ersten Mal in meinem Leben wollte ich jemanden um mich haben und zu mir, in mein eigentlich erfülltes Leben, holen. Witzig. Anfangs, wenn ich in der Arbeit erzählt habe, dass wir "wieder mal eine kleine Krise" hatten, hieß es immer gleich "Was hast du schon wieder gemacht, Joanna? War's schon wieder zu viel?" Irgendwann hatte dann auch der Letzte begriffen, dass das Hauptproblem diesmal wirklich nicht ich bin. Sondern dein kleines, grünes, bipolares Alien.

Die Mama hat heute gesagt: "Aber er liebt dich ja. Ich weiß, dass er dich liebt. JEDER weiß, dass er dich liebt. Er kann es einfach nicht." Das ist an sich nichts Neues. Aber eben genau der Punkt. Wenn ich genau das nicht so gut wüsste, würde ich nicht hier sitzen und dir schreiben. Weil ich genau deswegen nicht "aufhören" kann.

Was auch immer passiert: Ich bin froh, dass du der erste warst, zu dem ich je "Ich liebe dich" gesagt habe. Lange nach dir zwar, weil das nun mal keine meiner Stärken ist, aber dafür zu 100% ernst gemeint.  Ich habe es dir genau 3x gesagt. Und an diese Male werde ich mich auch noch in vielen, vielen Jahren sehr gut erinnern.

26.11.15 01:47
 
Letzte Einträge: Brief_25 Albträume …, Brief_26 Still at the waiting area …, Brief_27 Bombastische Shoppinglaune, Brief_28 Viel Spaß wünsch ich!, Brief_29 Ein herber Rückschlag


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung