Startseite
    Joanna ist ...
    Woolly_thoughts
    Briefe 21-30
    Briefe 11-20
    Briefe 01-10
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   28.11.15 18:26
    ...so geht es mir auch ö
   29.11.15 21:00
    Viele Dank für deine lie
   6.12.15 21:32
    Hallo! Über den Begriff

http://myblog.de/joannas-dead-letters

Gratis bloggen bei
myblog.de





Brief_03 Können oder wollen?

14.11.2015, 17:39

 

Hi,

 

stell dir mal einen riiiesigen Ozean vor, den größten, den es gibt. Da meine Allgemeinbildung peinlich ist, kann ich leider nicht sagen, welcher der Größte ist. Ich werd's bei Gelegenheit googeln.

Also: Der größte Ozean (der Atlantische?). Und irgendwo ist eine winzige Insel. Dort bist du zu Haus. Vor eineinhalb Jahren bin ich mit meinem Segelboot zufällig auf deine Insel und somit auch auf dich gestoßen. Und seither fahr ich mit meinem Boot immer wieder und wieder um diese Insel rum. Manchmal bin ich zu dir auf die Insel gekommen, manchmal bist du zu mir aufs Boot gekommen. So lange alles schön und unkompliziert war, hast du dich wohl gefühlt bei mir. Und ab und zu konnten wir sogar ein bisschen weiter hinausfahren. Stimmte jedoch irgendwas nicht oder ich bin deines Erachtens zu weit vom Kurs, sprich von der Insel, abgekommen, bist du vom Boot gesprungen, ohne Rücksicht auf Verluste und zurück zu deiner Insel geschwommen. Und dort hast du dich dann jedes Mal verbarrikadiert und ignoriert, dass es noch was anderes gibt als deine Insel. Nämlich noch zig andere Inseln, auf denen es ebenfalls schön ist. Du hast sogar ignoriert, dass es das Boot gibt. Und mich. So wie jetzt auch.

Du solltest einfach wissen, dass ich niemals erwartet habe, deine Insel gänzlich hinter uns zu lassen. Oder dass ich sie aus unserem Leben ausschließen wollte. Ich weiß ja, dass es sie gibt und dass sie dir wichtig ist. Und ich weiß auch, dass wir noch ein Stückchen weiter hätten rausfahren können mit dem Boot.

Wenn's mir gut geht, versuch ich mir einzureden, dass du nicht mitfahren KONNTEST. Wegen dem grünen Alien in deinem Kopf, dem hartnäckigen Teil deiner Bipolarität. Oder Zyklothymia. Was auch immer. Und sobald ich mies drauf bin, sag ich mir, dass du das gar nicht WOLLTEST. Wahrscheinlich liegt die Wahrheit irgendwo dazwischen.

Mein Herz hätte es auch geschafft, mit dir auf ewig auf der Insel zu bleiben. Aber mein Verstand sagt mir, dass das weder dich noch mich wirklich glücklich gemacht hätte.

Deine Insel gibt es in so vielen anderen Formen, die es uns ermöglicht hätten, zusammen zu sein. In Form von räumlichem Rückzug- egal, ob eine andere Wohnung oder ein anderes Zimmer, in Form von Schweigetagen (keine ernsten Themen oder nur Small Talk oder überhaupt gar nichts), in Form von Freundschaftstagen (an denen ignoriert man, dass man eigentlich eine Beziehung führt sowie sämtliche damit verbundenen Probleme und behandelt den anderen wie seinen Buddy), in Form von Ablenkung, Schlaf, … was auch immer.

Doch immer wieder gelange ich beim selben Punkt an: Warum sitze nur ICH da und überleg mir sowas? Ist es mir einfach wichtiger als dir oder KANNST du es nicht?

Ist dir deine Insel in deiner Form wichtiger als ich?

Ist es wirklich Liebe, was du fühlst oder lag es nur an den zahlreichen Fortschritten, die wir gemacht haben, die dich dazu gebracht haben, dich gut zu fühlen? Unerwartet (für dich) hast du viele Dinge zustande gebracht und das durch unser Zusammensein. Und du hast gesehen, dass ich mich ebenfalls weiter entwickle. Durch dich wurde ich geduldiger, gechillter, konnte plötzlich vor anderen pinkeln, … Der Sex war hammer, wir hatten Spaß … Vielleicht war es einfach nur ein sehr, sehr positives Gefühl. Wie Freundschaft. Vielleicht bist du nicht ausgezogen, weil dir deine Insel gefehlt hat, sondern weil du gespürt hast, dass dieser Schritt falsch für dich war. Weil du nicht mit "einer Freundin" zusammenwohnen willst, der du niemals die Gefühle entgegenbringen kannst, die sie für dich hat.

Ich KANN es einfach nicht unterscheiden:

Woran ist dein Alien Schuld und wo fehlt es an Gefühlen für mich? Ist dein Alien an allem Schuld oder ist es einfach keine Liebe? Liebst du mich nicht? Liebst du mich?

 

Die Nachhilfe heut lief ganz gut. Hanna ist echt eine intelligente Frau. Zweifelt nur leider bei jedem kleinen Fehler daran. Da ist sie dir ein bisschen ähnlich

Bei der Partylite Party hab ich nur ein paar Kerzen bestellt. Die Psychotherapie kostet immerhin 90€/ Std. Also sollte ich ein bisschen aufpassen mit dem Geld. Insgesamt ist es ja Gott sei Dank wieder viel besser finanziell. Weiß nicht, woran das liegt. Vielleicht daran, dass ich nur noch Katzenfutter und Milch kaufe. Die Party war zumindest ganz lustig. Doris hat präsentiert, wir haben uns gegenseitig verarscht und Hannas Käseröllchen gegessen … War ein netter Nachmittag.

Am Tag bevor der neue Eigentümer meiner Wohnung kam, um sie zu besichtigen, hab ich endlich wieder mal alles super geputzt. Nachdem du gegangen bist, konnte ich einfach nicht die notwendige Motivation aufbringen. Dass es hier immer ordentlich ist, weißt du ja, aber die Böden waren halt schon eine Katastrophe. Katzenhaaralarm. Jedenfalls musste ich jetzt irgendwas in den Ladies Room stellen, da es einfach so aussah, als würde dort etwas fehlen. Was ja auch so ist. Hab jetzt statt deiner Hantelbank den großen Standspiegel und die kleine, weiße Bank vom Balkon hineingestellt. Schaut nett aus. Ein schwitzender Michael im Zimmer wär mir trotzdem lieber gewesen, als dezente Raumdeko. Es war schön, diesen Raum, meinen Ankleideraum, mein "Fetzenzimmer" mit dir zu teilen. Jetzt ist aus unsrem "Man trains and Lady wears- Room" einfach wieder mein Fetzenzimmer geworden. Nichts als meine Shirts, Kleider und Jeans. Und jedes Mal, wenn ich in das Zimmer geh und das weiße Bänkchen anschau, schreit es mich an: "Das hast du jetzt davon! Hättest du mich eben nicht auf den Balkon verfrachtet, als es hier drin zu knapp wurde!" Und dann mit einem höhnischen Grinsen: "Jetzt sind wir wieder zu zweit. Nur du und ich. Und sonst niemand. Er ist gegaaangen!"

 image

 

 

Sag mal, hast du eigentlich je wieder an unsere Cirque du Soleil- Karten gedacht? Nein, oder? Die Aufführung war an dem Tag, als wir uns im Gasometer getrennt haben. 2 Tage nachdem du ausgezogen bist, hab ich sie ins Internet gestellt und noch am selben Abend verkauft. Ich wusste, dass wir uns bis zu dem Termin nicht "einigen" würden. Der Käufer trug einen Hoody und eine Kappe. Er war auch fast so groß wie du. Das war arg. Auf seinem Whats- App Profilbild sieht man ihn mit seiner Freundin, beide breit in die Kamera grinsend und schwer verliebt. Als ich dem Typen die Karten überreicht hab, war mir ein bisschen schlecht. Traurig war das.

Und du warst wahrscheinlich froh, dass du nicht hingehen musstest, solltest du überhaupt je wieder daran gedacht haben, dass wir 2 super Karten hatten …

Heute ist kein guter Tag ... 

19.11.15 22:02
 
Letzte Einträge: Brief_25 Albträume …, Brief_26 Still at the waiting area …, Brief_27 Bombastische Shoppinglaune, Brief_28 Viel Spaß wünsch ich!, Brief_29 Ein herber Rückschlag


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung